Trainingseinheit mit Maximilian Holst

08.07.2019 16:10 von Frank Hoffmann

Die Bundesliga-Handballer der HSG Wetzlar befinden sich in ihrem wohlverdienten Sommerurlaub – eine Ausnahme ist Maximilian Holst. Der Linksaußen folgte einer Einladung des Bezirks Gießen und des Regionalen Talentzentrums Wetzlar.
 
In der Sporthalle Dutenhofen leitete Holst für die Talente der Jahrgänge 2004 bis 2006 eine Trainingseinheit zum Thema Wurftechnik und Wurftaktik von Außen.
 
Die 20 ausgewählten Nachwuchskräfte waren mit Begeisterung dabei und lauschten den Worten des einmaligen Nationalspielers, der unter anderem Tipps zu Trickwürfen wie Dreher, Heber oder Leger gab.
 
Die Idee zu der Einheit hatte Lehrer-Trainer Volker Michel , der zusammen mit Tim Straßheim, dem Methodik-Beauftragten des Bezirks, für einen reibungslosen Ablauf sorgte. Holst sorgte für große Augen bei den Talenten. Sehr zur Freude des Linksaußen: „Es hat mir echt großen Spaß gemacht“, betonte er und rief dem Nachwuchs zu: „Ich hoffe, den einen oder anderen von euch irgendwann in den Profiligen zu sehen.“
 
Das Spezialistentraining soll keine Seltenheit bleiben. Und so haben Straßheim und Michel schon für die nächste Einheit gesorgt. Kreisläufer Moritz Lambrecht vom TV Hüttenberg gab ebenfalls seine Erfahrung an die talentiertesten Kreisläufer des Bezirks weiter.

Zurück